Der lange Arm der chilenischen Carabiñeros reicht bis nach Belgien

Am 10. Juni 2015 wurde Michelle Bachelet, Präsidentin von Chile, der Ehrendoktortitel der Universität von Leuven in Belgien verliehen. Doch sie hatte die Rechnung ohne mutige Frauen der indigenen Mapuche gemacht, die sich von Drohungen der Polizei nicht entmutigen ließen.

Weiterlesen „Der lange Arm der chilenischen Carabiñeros reicht bis nach Belgien“

Mapuche/Chile: Repressionen des chilenischen Staates gegen Mapuche gehen weiter

Nachdem die chilenische Polizei Ende Juli 2011 auf Mapuche, vor allem Kinder und Jugendliche, in der Mapuche-Gemeinschaft Ignacio Queipul Millana/Temucuicui geschossen hat, geht die Gewalt gegen die größte ethnische Minderheit des Landes unvermindert weiter. Letzte Woche (04.08.11) erreichte uns die Meldung eines Mapuche Informanten vor Ort, dass erneut Spezialkräfte der Polizei gewaltsam in die Gemeinde Temucuicui eingedrungen seien und um sich geschossen haben sollen. Weiterlesen „Mapuche/Chile: Repressionen des chilenischen Staates gegen Mapuche gehen weiter“

Mapuche/Chile: Viele Verletzte bei gewaltsamem Vorgehen der chilenischen Polizei gegen Mapuche

Die chilenische Polizei hat in der vergangenen Woche (25./26.07.11) auf Mapuche, vor allem Kinder und Jugendliche, in der Mapuche-Gemeinschaft Ignacio Queipul Millana/Temucuicui geschossen. Eines der Opfer soll sich mit schweren Verletzungen im Krankenhaus befinden. Viele der Verwundeten haben sich mit Naturheilmitteln selbst um ihre Verletzungen gekümmert aus Angst, im Krankenhaus vom chilenischen Staat verhaftet zu werden. Unterdessen verdrehen die chilenischen Medien die Vorkommnisse um die brutale Unterdrückung der Mapuche zu rechtfertigen. Weiterlesen „Mapuche/Chile: Viele Verletzte bei gewaltsamem Vorgehen der chilenischen Polizei gegen Mapuche“