Übergangsteam des gewählten Präsidenten Lula gibt die Schaffung eines Ministeriums für indigene Völker bekannt

Am 8. November wurde vom Übergangsteam des neugewählten Präsidenten Luís Inácio Lula da Silva das Dekret zur Schaffung des Ministeriums für indigene Völker veröffentlicht. Damit erfüllt Lula sein Wahlversprechen, indem er die Bedeutung der Indigenen Brasiliens und die Dringlichkeit der Klima-Agenda anerkennt, schreibt das indigene Nachrichtenportal midiaindiaoficial.  

Von Eliane Fernandes; Foto: Eliane Fernandes

Weiterlesen »

„Nicht wegschauen, nicht weghören“ – Proteste im Iran

Im September wurde die junge Kurdin Jina „Mahsa“ Amini in Teheran von der sogenannten „Sittenpolizei“ wegen eines angeblich falsch getragenenen Hijabs verhaftet. Wenige Tage später war sie tot. Seitdem erfasst eine große Protestwelle den Iran, welche einer Revolution gleicht. Dr. Kamal Sido von der Gesellschaft für bedrohte Völker sprach mit Frauenrechtlerin Parvaneh Ghorishi über die Lage in ihrem Herkunftsland und die Forderungen der Demonstrierenden.

Weiterlesen »

Das koloniale Erbe von Queen Elisabeth II an die Aboriginal Australians in Australien

Der Tod von Queen Elisabeth II am 08. September 2022 hat überall auf der Welt für Trauer und Anteilnahme gesorgt. Doch auch die Stimmen aus den ehemaligen Kolonien werden laut – und das nicht nur aus Anteilnahme. Sie wollen auf die Gräueltaten und die Auswirkungen der Kolonisation aufmerksam machen.

Von Pauline Hrubesch | Foto: „Blockade of work on Adani Southern Galilee basin rail line by Aboriginal Australian People“, von Julian Meehan, Flickr

Weiterlesen »