Husky vs. Rentier – Sámi-Tourismus in Finnisch-Sápmi

Autorin: Theresa Luedtke, Praktikantin

Photo by Nikola Johnny Mirkovic on Unsplash

Tourismus ist in Nordfinnland auf dem Vormarsch. Beworben als magische Landschaft der Nord-lichter und des Weihnachtsmannes werden immer mehr Besucher*innen angezogen, die auf Huskysafaris die Wildnis erkunden und in Glasiglus schlafen wollen. Huskys und Glasiglus – klingt das nach Finnland? Wer hier stutzt, dem ist aufgefallen, dass das Tourismusmarketing es mit der örtlichen Kultur wohl nicht gerade genau nimmt. Die indigenen Sámi wehren sich gegen diesen Tourismus und wollen ihn mit eigenen Projekten umgestalten.

Weiterlesen „Husky vs. Rentier – Sámi-Tourismus in Finnisch-Sápmi“

Bei der Übersetzung indigener Sprachen gehen mehr als nur Worte verloren

Sprachen in den Philippinen

Autorin: Lena Muhs, Friedensfachkraft beim forumZFD

Die Gemeindehalle, die direkt am Flussufer gebaut wurde.
Foto: © forumZFD

Gerade in indigenen Sprachen tragen einzelne Wörter häufig mehr als nur eine Bedeutung: sie sind Ausdruck von Kultur und indigenen Wissenssystemen. Sie zu übersetzen funktioniert daher oft nicht. Die deutsche Friedensorganisation forumZFD unterstützt im Süden der Philippinen indigene Gemeinschaften bei der Bearbeitung von Konflikten. Im Austausch mit ihrer indigenen Partnerorganisation haben sie sich mit der Schwierigkeit von Übersetzungen auseinandergesetzt.

Weiterlesen „Bei der Übersetzung indigener Sprachen gehen mehr als nur Worte verloren“

Mapuche: Die Leidtragenden erneuerbarer Energien in Chile

Die Mapuche müssen wegen eines Wasserkraftwerkes um ihr Territorium und ihr kulturelles Erbe bangen.

Teresa Melín, Machi, spielt auf einer Cultrun, dem wichtigsten Mapuche-Instrument, während eines zeremoniellen Gebets. Foto: Tito Alejandro Alarcón Pradena via iStock

Wasser ist das Element des Lebens. Doch nun scheint genau dieses Element das Leben der indigenen Mapuche am Río Bueno in Chile zu bedrohen. Der norwegische Energielieferant Statkraft plant am Pilmaiken Fluss ein Wasserkraftwerk zu bauen, natürlich inklusive Staudamm. Die Mapuche müssen erneut um ihr Territorium und ihr kulturelles Erbe bangen.

Weiterlesen „Mapuche: Die Leidtragenden erneuerbarer Energien in Chile“

%d Bloggern gefällt das: