Katalonien: Dialog statt Repression

Autorin: Paula Fischer, Praktikantin im Berliner GfbV-Büro

Foto: Jordi Ventura/Assemblea.cat via Flickr CC BY-NC 2.0

Mehr Selbstbestimmung für Katalonien ist seit Jahren ein großer Streitpunkt zwischen Barcelona und Madrid. Nach einem Referendum für die Unabhängigkeit Kataloniens im Jahr 2017 eskalierte der Konflikt: mehrere Aktivist*innen und Politiker*innen wurden verhaftet und zu unproportional hohen Haftstrafen verurteilt. Oft wurde von spanischer Seite ein politischer Dialog versprochen; eine zeitnahe und angemessene Umsetzung blieb jedoch aus. Was genau ist passiert? Und was tut die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV)?

Weiterlesen „Katalonien: Dialog statt Repression“