Pine-Ridge-Reservat: Plakataktion für die Lakota in den USA

Das Pine-Ridge-Poster-Projekt ist eine Initiative des Fotographen Aaron Huey, mit der er die Öffentlichkeit auf die Situation der Indianer in South Dakota/USA aufmerksam machen möchte. Er hat in den letzten sechs Jahren das Leben der Lakota im Pine-Ridge-Reservat dokumentiert und beschlossen etwas gegen die katastrophalen Lebensumstände und die Diskriminierung zu unternehmen. Zusammen mit den Künstlern Shepard Fairey, der auch das „HOPE“-Plakat für Barack Obamas Präsidentschaftswahlkampf entworfen hat, und Ernesto Yerena, der sich unter anderem für die Rücknahme des Immigrationsgesetzes in Arizona einsetzt, hat Huey aus seinen Bildern eine Kampagne erarbeitet. Diese möchte er an Bushaltestellen und Plakatwänden in den gesamten Vereinigten Staaten zeigen.
Weiterlesen »

USA: Krebsverdacht bei Leonard Peltier erhärtet sich!

Indianischer Bürgerrechtler muss endlich in fachärztliche Behandlung!

März 2011

Das Verteidigerkomitee LPDOC des indianischen Bürgerrechtlers Leonard Peltier bittet in einem eindringlichen Appell erneut um Ihre Unterstützung. Schon seit mehr als einem Jahr besteht bei dem „Nelson Mandela“ der indianischen Bürgerrechtsbewegung Nordamerikas der Verdacht auf Prostatakrebs. Doch um jeden Schritt in Diagnostik und Behandlung müssen die Menschenrechtler mühsam kämpfen. Jetzt wurde endlich die längst überfällige Biopsie durchgeführt. Doch in dem Gefängnis von Lewisburg kann der Bürgerrechtler nicht fachärztlich behandelt werden. Wertvolle Zeit verstreicht. Bitte appellieren Sie mit Briefen oder per Fax an die US-Gefängnisbehörde Bureau of Prisons B.O.P. und bitten Sie darum, dass Leonard Peltier unverzüglich zur weiteren Diagnostik und Behandlung in die Federal Correctional Institution (FCI) Oxford/Wisconsin oder das Federal Medical Center (FMC) Rochester/Minnesota verlegt wird. Weiterlesen »