Übergangsteam des gewählten Präsidenten Lula gibt die Schaffung eines Ministeriums für indigene Völker bekannt

Am 8. November wurde vom Übergangsteam des neugewählten Präsidenten Luís Inácio Lula da Silva das Dekret zur Schaffung des Ministeriums für indigene Völker veröffentlicht. Damit erfüllt Lula sein Wahlversprechen, indem er die Bedeutung der Indigenen Brasiliens und die Dringlichkeit der Klima-Agenda anerkennt, schreibt das indigene Nachrichtenportal midiaindiaoficial.  

Von Eliane Fernandes; Foto: Eliane Fernandes

Weiterlesen »

Traurige Meldung aus Brasilien: Das letzte Mitglied eines in freiwilliger Isolation lebenden Volkes ist tot.

Am 27. August bestätigte die brasilianische Behörde für Indigene „FUNAI“ den Tod des in Brasilien als „Indigener des Lochs“ oder „Tanaru-Indigener“ bekannten Mannes. Er war der letzte Vertreter eines in Isolation lebenden Volkes aus dem Bundesstaat Rondônia.

Von Eliane Fernandes; Foto: Mit freundl. Genehmigung von Vincent Carelli

Weiterlesen »

Völkermord an den Rohingya – Was ist aktuell in Myanmar los?

Aufgrund der andauernden Gräueltaten und der verzweifelten Situation der vielen Binnenvertriebenen haben die fast eine Million Rohingya, die seit 2017 aus dem Rakhine-Staat/Arakan nach Bangladesch fliehen mussten, die Hoffnung jemals wieder in ihr Heimatland Myanmar zurückkehren zu können, fast gänzlich verloren.

Von Rainer Tormin; Foto: Rohingya Kinder zeichnen Bilder von dem, was sie in Burma erleben mussten von DFID – UK Department for International Development via flickr

Weiterlesen »