Writers in Exile-Stipendiatin Pinar Selek droht lebenslange Haft in der Türkei

In diesen Augenblicken bekam ich vom P.E.N. folgenden Hinweis und Aufruf für die Schriftstellerin und Menschenrechtskativistin Pinar Selek, den ich gerne an dieser Stelle wiedergeben möchte:

„Christa Schuenke, Vizepräsidentin und Writers in Exile-Beauftragte des P.E.N., erhielt vor wenigen Stunden die Nachricht, dass der türkischen Schriftstellerin, Soziologin und Menschenrechtsaktivistin Pinar Selek, zur Zeit Stipendiatin des Writers-in-Exile-Programms des deutschen P.E.N., die Kassation eines vor über zwölf Jahren ergangenen Freispruchs droht und sie mit „einer lebenslänglichen Haftstrafe unter verschärften Bedingungen“ zu rechnen hat.“Weiterlesen »