Indigene Kämpfe gegen Gewalt

Brasilianische Indigenen entwickeln Plattform, um Informationen über Kriminalisierungsfälle von indigenen Völkern in Brasilien zu erhalten und zu systematisieren.

Von Eliane Fernandes, Referentin für indigene Völker; Foto: GfbV-Archiv

Angesichts der Zunahme von Gewalttaten gegen indigene Völker in Brasilien, kämpfen die Indigenen Brasiliens gegen die Kriminalisierung von indigenen Vertreter*innen und Organisationen.

Daraufhin rief die Beobachtungsstelle für Strafjustiz und indigene Völker eine Plattform ins Leben, um Informationen über Fälle der Kriminalisierung indigener Völker in Brasilien zu erhalten und zu systematisieren. Über die Plattform wird die Beobachtungsstelle versuchen, Informationen über Fälle von Kriminalisierung zu sammeln, um den Kampf indigener Völker für ihre Rechte zu stärken und zur Bekämpfung von Illegalität und Machtmissbrauch durch öffentliche Akteure gegen indigene Völker beizutragen.

Zunächst soll diese Plattform Daten zu kriminalisierten indigenen Völkern, Vertreter*innen und Organisationen erhalten und systematisieren. Als nächstes wird die Beobachtungsstelle, die gerichtliche oder außergerichtliche Überwachung kriminalisierter indigener Völker zu ermöglichen.

Die Plattform ermutigt brasilianische indigene Vertreter*innen dazu, eine Beschwerde einzureichen, wenn Sie die Verletzung der Rechte einer indigenen Person feststellen, die sich einem Strafverfahren unterzieht oder eine Strafe verbüßt.

Weitere Informationen finden Sie unter APIB: https://apiboficial.org/observatorio/

Kommentar verfassen