Website-Icon Gesellschaft für bedrohte Völker | BLOG

Das Commonwealth-Treffen in Colombo: Sri Lanka

Das CHOGM-Treffen der 53. Regierungschefs der Commonwealth-Staaten findet alle zwei Jahre statt und ist eines der weltweit bedeutendsten politischen Gipfeltreffen. Es wird über die gemeinsame globale als auch regionale Politik des Commonwealth-Verbandes debattiert. 2013 eröffnete zum ersten Mal seit 40 Jahren an Stelle von Queen Elizabeth II Trohnfolger Prince Charles das Treffen.

von Meraya Kumari De Silva

Der Austragungsort des Gipfeltreffens führte in den Commonwealth-Mitgliedstaaten zu großen politischen Unstimmigkeiten. Am 15. November 2013 wurde in Colombo, der Hauptstadt Sri Lankas das CHOGM-Treffen eröffnet. Jedoch nahmen Kanada und Indien nicht teil.

Der kanadische Ministerpräsident ließ in einer Erklärung ausrichten, er sei um die Menschenrechte in Sri Lanka besorgt.

Auf dem Treffen wurde die srilankische Regierung wegen ihrer Militärdiktatur, ihren vielfältigen Kriegsverbrechen und der kritischen Menschenrechtslage von Menschenrechtsorganisationen kritisiert.

Die mobile Version verlassen