Deutschlands Flüchtlingspolitik – es ist Zeit zu handeln!

1690
Nun gut, wir müssen uns damit abfinden, dass in Deutschland Schutz suchende Flüchtlinge keine Chance haben, im Bundestagswahlkampf gehört zu werden. Keine Chance, sich gegen eine „brutalstmögliche Aufklärung“ Ronald Kochs im hessischen Landtagswahlkampf zu werden. Dabei müsste auch den konservativen Rechtsexperten klar werden, dass der deutsche Asylkompromiß rechtlich nicht mehr haltbar ist. Täglich betreut die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) verängstigte Vertriebene, die ihre Heimat verlassen mussten, weil sie als Minderheitenangehörige verfolgt wurden, weil sie in Kriegs- und Genozidgebieten um ihr Leben fürchten mussten. Wir setzen uns dafür ein, dass ihnen in Deutschland Schutz gewährt wird.

Doch jetzt droht bis zu 100.000 langjährig nur geduldeten Flüchtlingen und ihren Kindern, für die Deutschland neue Heimat geworden ist, zum Jahresende 2009 die Abschiebung ins „Nichts“. Um dies zu verhindern, hat die GfbV eine Kampagne für ein Bleiberecht dieser Familien gestartet. Denn wir meinen, Deutschland ist ihnen und vor allem ihren hier bei uns aufgewachsenen Kindern verpflichtet.

Wer sich an der Kampagne beteiligen möchte, kann sich am online-Appell beteiligen, das Kampagnen-Blatt als PDF herunterladen oder uns gar mit einer Spende unterstützen.

4 Kommentare zu „Deutschlands Flüchtlingspolitik – es ist Zeit zu handeln!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s